Content Marketing Studie 2016: Europäische Unternehmen im Content Rausch

Content Marketing Studie 2016: Content Strategie oder Content Shock
Europäische Unternehmen wollen 2016 mehr Content produzieren – Den meisten Unternehmen fehlt aber eine durchgängige Content Marketing Strategie.  So lautet das Fazit der Content Marketing Studie von Hubspot und Smart Insights im „European Content Marketing Report 2016“. In diesem Jahr wird Content Marketing zur wichtigsten Online-Marketing Aktivität europäischer Unternehmen, um mehr Leads und Verkäufe zu generieren, doch wer bewahrt uns vor dem Content Shock?

Content Marketing Studie: Mehr Content – Wenig Strategie

Auf die Frage, welche Marketing Maßnahmen am meisten Einfluss auf den Verkauf haben werden, nannten 21 % der befragten Online Marketer „Content Marketing“, gefolgt von „Marketing Automatisierung“ mit 15 % und Conversion Optimierung bzw. Website Optimierung mit 11 %. Zwei Drittel (67%) der Online-Marketers planen 2016 mehr Content zu produzieren als noch im Jahr zuvor.

Dabei fehlt es jedoch den meisten Unternehmen an einer durchgängigen Strategie. Denn drei Viertel der Unternehmen (72%) schätzen ihre Content Marketing Skills als unzureichend, verfügen höchstens über ein Grundwissen oder bezeichnen ihre Vorgehensweise als sporadisch. Ein strategischer Ansatz fehlt in vielen Unternehmen. So bezeichnen 60% der Unternehmen eine Content Strategie als ihre größte Herausforderung. Knapp die Hälfte der befragten Unternehmen haben keine definierte Strategie oder einen Plan. Auch wenn viele bereits einige Plannungstools und Techniken wie Buyer Personas, Customer Journey Mapping oder Redaktionskalender einsetzen, bezeichnen zwei Drittel der Online-Marketers ihre Kenntnisse im Umgang mit diesen Techniken als nur grundlegend oder höchstens mittelmäßig.

Content Marketing Studie: Content Strategie oder Content Shock: Wieviel Content in 60 Sekunden auf uns einrauscht

Content Marketing Studie: Content Strategie oder Content Shock: Wieviel Content in 60 Sekunden auf uns einrauscht

Bloggen als wichtigsten Content Marketing Technik

Mit 75% wird das Bloggen nach wie vor als die wichtigste Content Marketing Technik gesehen, gefolgt von Newslettern mit 66%, Infografiken mit 60% und umfassenden Content Formaten mit 50%, so die wichtigsten Ergebnisse der Content Marketing Studie 2016. Damit bleibt der Corporate Blog und das Bloggen auch im Vergleich zu 2015 wichtigstes Content Marketing Instrument.

Content Strategie oder Content Shock?

Schon jetzt wird das Internet geflutet mit Informationen. Die Menge der Informationen, die uns jede Minute über E-Mail oder die Social Media Kanäle erreichen, vervielfacht sich jedes Jahr. Mehr Content führt nicht unbedingt zu mehr Erfolg. Der „Content Shock“ wird auch gleichzeitig das Ende der Effektivität des Content Marketings einläuten. Je mehr Unternehmen mehr Content produzieren, desto mehr Content geht auch in der Masse unter.

Das Erfolgsrezept Nr. 1 für Content Marketing lautet daher eher „Qualität statt Quantität“ und dafür braucht es eine Strategie.

Das Erfolgsrezept Nr. 2 für Content Marketing lautet: Distribution oder Content Seeding. Denn je mehr Content es gibt, desto wichtiger ist es, Content sichtbar zu machen und das funktioniert nur über eine weitreichende Verbreitung über viele verschiedene Kanäle.

 

Weitere Informationen:

Der European Content Marketing Report zum Download

5 Schritte zu einer erfolgreichen Content Marketing Strategie

Veröffentlichen im Internet: So werden Inhalte auch sichtbar

 

Melanie Tamble
Geschäftsführerin bei ADENION GmbH

Expertin für Content Marketing, Online PR und Social Media. Autorin und Bloggerin. Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der ADENION GmbH.


Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen und Agenturen bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien.

PR-Gateway, Blog2Social und CM-Gateway ermöglichen eine einfache und schnelle Verteilung von Pressemitteilungen, Social Media News, Blogartikeln, Bildern und Dokumenten an Presseportale, Blogs, Newsdienste und Social Media. Mit Influma bietet die ADENION ein Recherche und Analyse-Tool für Content und Influencer Marketing.


Melanie Tamble on FacebookMelanie Tamble on FlickrMelanie Tamble on GoogleMelanie Tamble on InstagramMelanie Tamble on LinkedinMelanie Tamble on PinterestMelanie Tamble on TumblrMelanie Tamble on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.